logo alemania
logo suiza
logo austria

CLICK HIER:
FOTOS DEL TANDEM

Was gibt es Neues?


DolarHoy.com


Hallo-Hola

ist ein nicht auf Gewinn ausgerichtetes Projekt, das zusammen mit der Unterstützung der Botschaften aus Deutschland, Österreich und den Schweiz in Buenos Aires, die bilateralen Beziehungen zwischen der argentinischen und den deutschen Kulturen fördert. Diese Arbeit macht Hallo-Hola in verschidenen Achsen : Sprachaustausch, Kunst, Sport und Tourismus.

Hallo-Hola organisiert seit Oktober 2007 -deutsch-spanische-Mega-Tandemtreffen- in Buenos Aires, an denen junge Leute aus Ländern der beiden Muttersprachen teilnehmen, um ihre Sprache und Kulturen auszutauschen. Hallo-Hola ist einfach eine Denkweise. Wir bauen eine Brücke zwischen uns auf , weil wir die andere Sprache und die andere Kultur lieben. Uns verbindet Derselbe Wunsch dort, wo sich zwei Sprachen ineinander verliebt haben. Die Muttersprache stellt gleichzeitig ein privates aber auch ein kulturelles Gut dar. Sie bleibt für die Ewigkeit tief in uns. Unser Wunsch, unsere Gedanken , unsere Körper und unsere Seelen sind aus dieser Sprache gebildet. Wir können sie nie vergessen. Sie kommt in unseren Träumen immer wieder. Sie ist unser echter Schatz und den teilen wir bei Hallo-Hola, einem Raum, wo sich das Deutsch und das Spanisch gut verstehen

Institutionelle Infos: Klick hier

Geschichte
Frau Lic. Ivana Baisplelt, argentinische Psychologin, die Deutsch lernt, und Frau Tomke Oetting, deutsche Lehrerin, die Spanisch lernt, waren 2 Jahre lang Tandempartnerinnen in Buenos Aires. Zusammen stellten sie alle Vorteile des Sprachaustausches fest.
Als Tomke zurück nach Deutschland fliegen musste, hatten die beiden Tandempartnerinnen die Idee, ein größeres Treffen zu organisieren, an welchem ein paar interessierte Paare aus beiden Kulturen teilnehmen könnten. Auf diese Art und Weise wäre das Treffen lustiger, während man die Möglichkeit hatte, verschiedene Tandempartner kennen lernen zu können. Das wurde von ihnen ein "Mega-Tandem" gennant, und so fing im Oktober 2007 diese Geschichte an.
Da die Treffen immer noch größer wurden, haben auch Carola Herr, Emanuel von Arentsschild, Ignacio Errico und Gabriel Irigoyen, Cintia Benitez, Majito Ortega, Paola Sanchez, un noch mehr dem Tandem ihre Hilfe besorgt.
2009 unterschrieb Frau Baisplelt mit der Deutschen Botschaft einen Vertrag, um eine Seite im Internet aufzubauen, damit alle Menschen der Welt die Infos des Tandems und der bilateralen Welt bekommen könnten.
Kurz danach bekommt Hallo-Hola die Unterstützung der Botschaften aus Österreich und den Schweiz, die richtige Infos über den offiziellen Kunstkalender beider Kulturen informieren, damit Hallo-Hola diese Info auf die Seite veröffentlicht kann.
Hallo-Hola hat auch wichtige bekannte Persönlichkeiten beider Kulturen interviewt, um die Kulturen näher zu bringen. So haben Michael "Breiti" Breitkopft, der Gitarrist der deutschen Band Die Toten Hosen, Juanse, der Sänger der argentinischen Rock Band Ratones Paranoicos, sowie der Sportler José Luis Chilavert ihre Unterstützung durch interessante Interviewen gegeben, die auch als Material für die Studenten der Sprache dienen.
Hallo-Hola bewegt sich immer noch weiter mit verschiedenen sozialen und kulturelen Projekten in die Richtigung des Annährungsversuches beider Kulturen, um noch mehr und mehr Menschen, die das gleiche Interesse in dieser Brücke haben, zusammen zu bringen.
Bienvenidos a nuestro puente!!


Contacto/Kontakte | Aviso de conformidad | Institucional/Institutionelles | Facebook | Follow HalloHola on Twitter
Copyright © Hallo-Hola. Derechos reservados

Powered by Bilden